Master Technischer Vertrieb

Vertriebsingenieure sind für die Vermarktung von Industriegütern verantwortlich. Sie sind ein wichtiges Bindeglied zwischen industriellen Kunden und dem eigenen Unternehmen. Zur Vermarktung meist komplexer Produkte ist die Verknüpfung von sowohl technischen Kenntnissen als auch kommunikativen Fähigkeiten notwendig.

Der Master-Studiengang vermittelt den Studierenden Wissen und Fertigkeiten, die ihnen helfen, die komplexen Aufgaben im Bereich Vertrieb zu meistern, die anwendungsspezifischen Probleme der Kunden zu verstehen, den direkten Verkaufsvorgang zu analysieren und die entsprechenden Vertriebsprozesse zu entwickeln und zu implementieren.

Nach erfolgreichem Abschluss übernehmen die Absolventinnen und Absolventen Führungsaufgaben im Vertriebsprozess. Sie übernehmen Personalverantwortung, indem sie Vertriebsmitarbeiter einsetzen, führen und motivieren.

Hierbei sind ingenieurswissenschaftliches und betriebswirtschaftliches Fachwissen, juristische, fremdsprachliche und psychologische Fähigkeiten von entscheidender Bedeutung, aber auch die Bereitschaft, sich auf andere Kulturen einzulassen.

Die Absolventinnen und Absolventen erlangen in vielfältigen Bereichen Qualifikationen. Die Einsatzmöglichkeiten erstrecken sich auf Leitungs- und Führungsaufgaben in folgenden Bereichen:

  • Marketing und Vertrieb
  • Key Account Management
  • Relationship Management
  • Produktmanagement
  • Kundenservice / CRM
  • IT-Beratung, Unternehmensberatung, Softwarehäuser

 * Alle StudiumPlus-Studiengänge sind von der ZEvA in Hannover akkreditiert und somit international anerkannt.

Abschluss: Master of Engineering (M.Eng.)

Durch die Umstellung der StudiumPlus Bachelorstudiengänge von sechs auf sieben Semester (ab WS 2017/18) ergibt sich zukünftig auch für die StudiumPlus Masterstudiengänge eine Anpassung der Studiendauer. Das hessische Hochschulgesetz gibt vor, dass Bachelor- und Masterstudiengang zusammen nicht mehr als zehn Semester umfassen dürfen. Daher werden die Masterstudiengänge von StudiumPlus ebenfalls umgestellt – von vier auf drei Semester. Nächstmöglicher Studienstart ist zum SS 2021 möglich. Entsprechende Übergangsmodelle werden dabei sicherstellen, dass sowohl Absolventinnen und Absolventen sechssemestriger Bachelorstudiengänge (180 Creditpoints) als auch solche mit sieben Semestern (210 Creditpoints) nahtlos einen entsprechenden Masterstudiengang aufnehmen können.

Exemplarische Zeitstruktur

Modulhandbücher

Prüfungsordnungen