Ingenieurwesen/Elektrotechnik

Im dualen Bachelor-Studiengang Ingenieurwesen / Elektrotechnik werden die Studierenden in die Lage versetzt, ingenieurwissenschaftliche Aufgaben und Problemstellungen zu erkennen und wissenschaftlich-methodisch zu lösen. Dabei lernen sie, die in der Elektrotechnik vorhandenen Technologien optimal einzusetzen und zu optimieren.

Der Studiengang Ingenieurwesen / Elektrotechnik baut auf einem breit gefächerten Spektrum von ingenieur- und naturwissenschaftlichen Grundlagenfächern auf und verbindet diese mit den modernen berufsfeldorientierten Fachrichtungen Allgemeine Elektrotechnik und Technische Informatik.

In den ersten drei Semestern überwiegen die klassischen Grundlagenmodule der Elektrotechnik wie z. B. Mathematik, Physik, Grundlagen der Elektrotechnik, Transformationen, Mikrocomputertechnik, Digitaltechnik und Elektronik. Die höheren Semester sind gekennzeichnet durch ein vertiefendes anwendungsorientiertes Lehrangebot in der jeweiligen Fachrichtung.

Das Studium bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Die Absolventinnen und Absolventen können Fach- und Führungsaufgaben sowie Tätigkeiten in der Forschung und Entwicklung in z. B. folgenden Branchen übernehmen:

  • Elektro- und Elektronikindustrie
  • Telekommunikation
  • Energiewirtschaft
  • Verkehrstechnik
  • Mikrosystem- und Nanotechnik

Wahlpflichtmodule im Studiengang

* Alle StudiumPlus-Studiengänge sind von der ZEvA in Hannover akkreditiert und somit international anerkannt.

Abschluss: Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Fachrichtungen:

Allgemeine Elektrotechnik

Die Fachrichtung allgemeine Elektrotechnik befasst sich mit einem sehr breiten Anwendungsfeld, das von der effizienten Gewinnung, Verteilung und Nutzung elektrischer Energie bis zur Speicherung, Weiterverarbeitung und Nutzung von Informationen in der Nachrichten- und Automatisierungstechnik reicht. Dazu werden modernste Arbeitsmittel wie Computertechnik, digitale Netzwerke, mikromechanische Sensoren und Aktoren eingesetzt. Diese können dabei zum Beispiel komplexe Systemkomponenten wie Motoren mit Lage- oder Drehzahlgebern sein. Die Palette der eingesetzten Systeme reicht in der Elektrotechnik von reinen Softwarelösungen (Steuersoftware für Fahrzeuge, Haushaltsgeräte) über digitale Schaltungen (Mikrocomputer, Leistungselektronik) bis zu komplexen Anlagen (Kraftwerke, Bahntechnik ICE, Funkeinrichtungen). Der erfolgreiche Abschluss befähigt zur Übernahme von qualifizierten Fach- und Führungsaufgaben in verschiedenen Branchen, da sie in der Lage sind, notwendige Anforderungen zu definieren, am Markt vorhandene Komponenten und Systeme auszuwählen und diese hardware- und softwareseitig zu konfigurieren sowie Fehlfunktionen zu analysieren und zu beseitigen.

1. Semester

Grundlagen Elektrotechnik 1

Mathematik 1

Digitaltechnik

Informatik 1

Naturwissenschaften 1

Coaching-Selbstkompetenz Teil 1

Praxisphase 1

Technische Informatik

Die Fachrichtung Technische Informatik beschäftigt sich mit Rechnern, die in andere technische Systeme eingebunden sind. Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Technische Informatik sind gefragt, denn technische Systeme begleiten unser Leben: von Spielekonsolen und Handys über Haushaltsgeräte, Automobile bis hin zu Fabrikationsanlagen. Von allen diesen technischen Systemen erwarten wir, dass sie funktionstüchtig und leicht bedienbar sind. Die Absolventinnen und Absolventen beherrschen die interdisziplinäre Arbeit an der Schnittstelle zwischen Hard- und Software. Sie sind in der Lage, Mikrocomputer in Geräten (Embedded Systems) der Konsumelektronik im Haushalt, in Motorsteuerungen, in Werkzeugmaschinen, in Industrieanlagen sowie in der Messtechnik zu programmieren. Außerdem können sie kleine und größere Projekte bestehend aus Softwareund Hardwareanteil bearbeiten, steuern und leiten. Sie finden ebenfalls Einsatz bei der Planung, beim Aufbau und dem Betrieb der Vernetzung von Prozessoren, Rechnern und Anwendungen.

1. Semester

Grundlagen Elektrotechnik 1

Mathematik 1

Digitaltechnik

Informatik 1

Naturwissenschaften 1

Coaching-Selbstkompetenz Teil 1

Praxisphase 1

 

Studienorte

Fachrichtung WZ HEF WIL FKB BIE VIL LIM
Allgemeine Elektrotechnik X X   X      
Technische Informatik X            
  • WZ = Wetzlar
  • HEF = Bad Hersfeld
  • WIL = Bad Wildungen
  • FKB = Frankenberg
  • BIE = Biedenkopf
  • VIL = Bad Vilbel
  • LIM = Limburg