Organisationsmanagement in der Medizin

Das Gesundheitswesen hat in den letzten Jahren einen stetigen Wandel vollzogen. Im Zuge der Änderungen der Rahmenbedingungen für Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen, gerade in Bezug auf optimale Patientenversorgung und ökonomische Faktoren, sind Experten gefragt, die nachhaltig eine hohe Qualität sicherstellen.

Organisationsmanager in der Medizin vereinen ein hohes Wissen aus Medizin, Betriebswirtschaft und Management. Wie keine zweite Berufsgruppe sind sie in der Lage, die Prozesse der verschiedenen Bereiche im Krankenhaus, aber auch in der Zusammenarbeit mit Zuweisern zu modellieren und zu steuern. Für die leitliniengerechte Behandlung
der Patienten, bei optimaler Ausnutzung der Ressourcen, arbeiten alle Berufsgruppen zusammen. Dabei bilden die Organisationsmanager die Schnittstelle zwischen Medizin, Logistik und Technik.

Der Studiengang Organisationsmanagement in der Medizin vermittelt somit dezidiertes Fachwissen für die Arbeit an der Schnittstelle von medizinischen, organisatorischen und betriebswirtschaftlichen Fragen.

Das Studium bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Die Absolventinnen und Absolventen können Fach- und Führungsaufgaben in z. B. folgenden Bereichen übernehmen:

  • Krankenhausmanagement
  • Medizintechnik
  • Gesundheitsmanagement
  • Sozialversicherungsmanagement

Wahlpflichtmodule im Studiengang

* Alle StudiumPlus-Studiengänge sind von der ZEvA in Hannover akkreditiert und somit international anerkannt.

Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)

Stundenplan

1. Semester

Medizinische Grundlagen 1

Gesundheitsökonomie

Krankenhausbetriebslehre

Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre

Mathematik / Statistik

Coaching-Selbstkompetenz Teil 1

Praxisphase 1

 

Studienorte

Organisationsmangement in der Medizin WZ HEF WIL FKB BIE VIL LIM
  X            
  • WZ = Wetzlar
  • HEF = Bad Hersfeld
  • WIL = Bad Wildungen
  • FKB = Frankenberg
  • BIE = Biedenkopf
  • VIL = Bad Vilbel
  • LIM = Limburg