Uwe Hainbach folgt auf Norbert Müller

Wechsel an der Spitze des CompetenceCenters Duale Hochschulstudien – StudiumPlus e.V. (CCD): Bei der Jahreshauptversammlung wurde Uwe Hainbach zum Vorstandsvorsitzenden einstimmig gewählt. Er folgt auf Norbert Müller, der dieses Amt acht Jahre lang innehatte.

Im CCD sind die Partnerunternehmen von StudiumPlus organisiert, den dualen Studiengängen der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM). Die Unternehmensvertreter kamen mit gebotenem Abstand und unter strengen Hygieneregeln in der Wetzlarer Stadthalle zusammen, wo Norbert Müller die stolze Zahl von aktuell 965 Partnerunternehmen verkünden konnte. Als er sein Amt als Vorstandsvorsitzender angetreten hatte, waren es noch knapp 500 gewesen. Uwe Hainbach folgt auf Norbert Mller

Müller gab einen kurzen Rückblick auf das Jahr 2019, das mit der Rekordzahl von 428 Absolventen und 611 neuen Studierenden ein sehr gutes gewesen sei. 2020 habe sich die Investition in die Digitalisierung ausgezahlt, StudiumPlus habe ohne Probleme auf Online-Vorlesungen umstellen können. Bis zu 250 Online-Veranstaltungen täglich seien gestemmt worden, berichtete CCD-Geschäftsführer Christian Schreier. Auch mehrere digitale Business-Meetings mit Vertretern von Wirtschaft und regionaler Politik hätten den so wichtigen Austausch im Netzwerk aufrechterhalten. Auch der Leitende Direktor des Wissenschaftlichen Zentrums Duales Hochschulstudium (ZDH), Prof. Dr. Harald Danne, betonte, dass über 90 Prozent der Studierenden zufrieden mit dem digital gestalteten Semester gewesen seien, allerdings wünschten sich 85 Prozent dennoch wieder Präsensveranstaltungen, „das ist ein Auftrag an uns, wir werden im Wintersemester hybrid starten.“

Der neue Vorstandsvorsitzende Uwe Hainbach war Geschäftsführender Gesellschafter der Christmann und Pfeiffer Gruppe, außerdem jahrelang Präsident der IHK Lahn-Dill. Bereits im vergangenen Jahr wurde er in den CCD-Vorstand gewählt. Der Biedenkopfer betonte in seiner Antrittsrede, dass er sowohl in seiner Funktion als Geschäftsführer, als auch durch seine Arbeit in der IHK Lahn-Dill den wachsenden Druck verspürt habe, qualifizierten Nachwuchs zu finden. Die Bedeutung von StudiumPlus, das mittlerweile über 4.000 Absolventen in der Region und für die Region ausgebildet hat, sei immens. Ein weiteres wichtiges Thema seien die digitalen Veränderungen der vergangenen Jahre. „Wer diese Entwicklungen ignoriert hat, für den ist das zum Teil zum Fluch geworden“, sagte er. In beiden Bereichen müsse man „die Nase im Wind“ haben – das sei aber auch das reizvolle an seiner neuen Position. In seiner Laudatio würdigte Hainbach, dass unter dem CCD-Vorstandsvorsitz von Norbert Müller im Zusammenspiel aller Partner, zukunftsorientierte Strukturen geschaffen wurden, die auch auf lange Sicht die wesentliche Erfolgsbasis für StudiumPlus bilden.

Prof. Dr. Harald Danne und THM-Präsident Prof. Dr. Matthias Willems dankten Müller für seinen unermüdlichen und leidenschaftlichen Einsatz in den vergangenen acht Jahren. Er habe sich intensiv und mit großem Erfolg für die Unternehmen und die Studierenden eingesetzt und zudem seinen Erfahrungsschatz auch als Dozent und in unzähligen Vorträgen weitergegeben. „Norbert Müller hat früh erkannt, dass wir am Beginn einer neuen industriellen Epoche stehen und dafür gesorgt, dass die Digitalisierung bei StudiumPlus an der Spitze steht“, sagte Danne.

Müller dankte seinen Weggefährten bei StudiumPlus, in den Unternehmen und den IHKn, die alle gemeinsam das Ziel verfolgten, kluge Köpfe in der Region zu halten. „StudiumPlus ist ein bundesweit einmaliges Modell, für das ich mich gerne eingesetzt habe“, sagte er.

Schatzmeister Prof. Dr. Hubert Jung präsentierte den Mitgliedern das erfreuliche Ergebnis des Jahresabschlusses 2019 – zum letzten Mal, denn auch er stellte sich wie der Stellvertretende Vorstandsvorsitzende Andreas Tielmann nicht mehr zu Wiederwahl. Die CCD-Mitglieder wählten den Hauptgeschäftsführer der IHK Lahn-Dill, Burghard Loewe, zum neuen Stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden. Auf Prof. Dr. Hubert Jung folgt Andreas Giersbach von der Sozietät Möller Theobald, Jung und Zenger in Gießen als Schatzmeister. Jung wurde von Müller als Schatzmeister mit großer Kompetenz gewürdigt, Prof. Dr. Harald Danne freute sich, dass Jung StudiumPlus als Dozent erhalten bleibt. Beide würdigten Andreas Tielmann als Mitbegründer von StudiumPlus, unermüdlichen Visionär und Teamplayer, der StudiumPlus mit seiner Begeisterung all die Jahre mitgetragen habe. „Ich bin im richtigen Moment mit den richtigen Ideen auf die richtigen Menschen getroffen“, resümierte Tielmann, der bis Mitte 2019 Hauptgeschäftsführer der IHK Lahn-Dill war.

Neu in den Vorstand gewählt wurde zudem Dr. Anne-Kathrin Roth, Geschäftsführerin bei Roth Industries GmbH & Co. KG in Dautphetal. In den Vorstand wiedergewählt wurden Dr. Thomas Steffen, Geschäftsführer der Rittal GmbH & Co. KG, sowie Wetzlars Oberbürgermeister Manfred Wagner. Weitere Vorstandsmitglieder sind Marion Gottschalk (Ille Papier-Service GmbH), Michael Parsch (Elkamet Kunststofftechnik GmbH), Steffen Buch (Viessmann Werke GmbH & Co. KG) und Dr. Arno Roth (Schunk Group). Die CCD-Mitglieder wählten außerdem die Wirtschaftsvertreter im StudiumPlus-Kuratorium. Neu hinzugekommen ist bei ihnen Michaela Hanz von der Carl Cloos Schweißtechnik GmbH in Haiger.

Zum Abschluss gab es noch einen Einblick in ein Praxisprojekt, das ein Studierender erfolgreich in seinem Unternehmen abgeschlossen hat. Daniel Mantler hat für Rittal eine Wissensdatenbank für Servicetechniker entwickelt. Er stellte eindrucksvoll dar, wie er ein Programm so mit Daten „trainiert“ hat, dass das gesammelte Wissen für Maschinen verständlich modelliert und für den Anwender abrufbar ist. So können Servicemitarbeiter problemlos auf den gesamten Erfahrungsschatz aus tausenden von Serviceanfragen zugreifen.