An alle

Studierenden

Geschäftsleitungen der Partnerunternehmen

Allgemeine Ansprechpartner

Dozentinnen und Dozenten

Unternehmens- und Hochschulbetreuerinnen und –betreuer,

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die verantwortungsbewussten Maßnahmen der Hessischen Landesregierung zur Eindämmung der Corona-Pandemie, gemäß Beschluss vom 13. März 2020, betreffen auch den Betrieb der hessischen Hochschulen. Für alle Hochschulen des Landes Hessen wurde der Vorlesungsbeginn durch die Landesregierung auf den 20. April 2020 verschoben. Dies gilt auch für StudiumPlus.

Master- und Bachelor-Vorlesungen, die in der Zeit bis 18. April 2020 bereits terminiert sind, finden nicht statt.

Die erste Praxisphase im Bachelor-Studium endet wie vorgesehen am 03. April 2020. Bitte beachten Sie, dass in allen anderen Praxisphasen und im Projektstudium der Bachelor-Studiengänge sowie in den Projektphasen der Master-Studiengänge bis zum 18. April 2020 keine Besuche durch Hochschulpersonal stattfinden. Die Kommunikation ist in Abstimmung zwischen den Partnerunternehmen, den Studierenden und den Betreuern auf Telefon, E-Mail, Videokonferenzen, etc. umzustellen.

Alle geplanten Klausuren und Nachklausuren bis 18. April 2020 werden für die Bachelor- und Master-Studierenden bis auf weiteres verschoben.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Studienbetriebs werden wegen neuer Terminplanungen auf die Dozierenden und die Hochschulbetreuer zukommen.

Über die weitere Vorgehensweise werden wir Sie zeitnah informieren.

Da bei den bezüglich des Coronavirus getroffenen Maßnahmen eine hohe Dynamik herrscht, bitten wir Sie um Verständnis dafür, dass sich die Lage jederzeit kurzfristig ändern kann. Bitte informieren Sie sich tagesaktuell über die Entwicklungen auf https://www.studiumplus.de sowie auf https://www.thm.de/site/hochschule/campus/aktuelles/und-ausserdem/informationen-zur-aktuellen-gefaehrdungslage.html.

Bei Rückfragen steht Ihnen das StudiumPlus-Team gerne zur Verfügung.

Bleiben Sie gesund!

 

Prof. Dr. Harald Danne (ZDH)                            Norbert Müller (CCD)