(Stand: 30. März 2020, Update: Semesterticket E) 8., bitte achten Sie auf aktuelle Änderungen)

A) Studienbetrieb Bachelor 

  1. Wann beginnt der Vorlesungsbetrieb im Sommersemester 2020 für die Bachelor-Studierenden?  
    Nach allgemein gültiger Regelung in Hessen ab dem 20.04.2020 (für die Bachelor-Studierenden des zweiten Semesters). Für die Bachelor-Studierenden des vierten Semesters beginnt der Vorlesungsbetrieb regulär am 25.05.2020. Für die Bachelor-Studierenden des sechsten Semesters läuft das Projektstudium noch bis zum 09.10.2020; die Termine für die nachzuholenden Zweitagesmodule werden rechtzeitig bekannt gegeben. 
  2. Wann werden die Nachprüfungen für die Bachelor-Studierenden nachgeholt? 
    Die Nachprüfungen werden in der Zeit vom 02.06. bis 12.06.2020 nachgeholt. Die Studierenden sind während der Prüfung von der Anwesenheitspflicht in anderen (parallelen) Vorlesungen befreit. Die Prüflinge unterrichten vorab die Dozierenden der betreffenden Lehrveranstaltungen.
    Alle Anmeldungen behalten ihre Gültigkeit und gelten für den geänderten Prüfungszeitraum. Wer sich bereits abgemeldet hatte, bleibt weiterhin abgemeldet. Eine erneute Anmeldung ist bei den jeweiligen Ansprechpartnern per E-Mail möglich. 
  3. Was ist mit den geplanten Laborpraktika für Bachelor-Studierende? 
    An der gesamten THM und damit auch bei StudiumPlus finden bis auf Weiteres keine Laborpraktika statt. Die entsprechenden Veranstaltungen werden nach Wiedereröffnung nachgeholt bzw. durch geeignete sonstige Maßnahmen ersetzt. 
  4. Ist die dreiwöchige Sommerpause für die Bachelor-Studierenden im vierten Semester gefährdet? 
    Nach jetzigem Stand ist dies nicht der Fall. 

B) Studienbetrieb Master 

  1. Wie wird der Vorlesungsbetrieb für die Master-Studierenden sichergestellt? 
    Für die Master-Studierenden des zweiten Semesters beginnt der Vorlesungsbetrieb am 20.04.2020. Die zweite Projektphase startet am 27.04.2020. Für die Master-Studierenden des vierten Semesters arbeitet StudiumPlus an Lösungen, dass das Studium plangemäß abgeschlossen werden kann. Der Studiengangsleiter wird diesbezüglich zeitnah auf die Studierenden zu kommen. 
  2. Was passiert, wenn der Abgabetermin der Master-Thesis am 18.05.2020 nicht eingehalten werden kann? 
    Eine Verlängerung auf formlosen Antrag (per E-Mail an den Hochschulbetreuer) um vier Wochen ist möglich. 

C) Praxisphasen 

  1.  Müssen die Studierenden nach Ende der ersten Praxisphase, die am 03.04.2020 endet, bis zum Vorlesungsbeginn am 20.04.2020 in das Unternehmen kommen oder werden sie freigestellt? 
    Die Studierenden haben diese Frage mit ihren Partnerunternehmen abzustimmen. 
  2. Kann der Termin für die Abgabe des Arbeitsbogens für die erste Praxisphase über den 03.04.2020 hinaus verlängert werden?  
    Der Abgabetermin wird einheitlich auf den 30.04.2020 festgesetzt. 
  3. Wann finden die Feedback-Gespräche zur ersten Praxisphase mit den Hochschulbetreuern statt? 
    Die Feedback-Gespräche finden zu einem späteren Zeitpunkt statt – voraussichtlich im Mai 2020. 
  4. Was passiert mit meinem Praxisphasenbericht, wenn ich mein Projekt für die dritte Praxisphase nicht abschließen kann?  
    Die Rahmenbedingungen sind vom Studierenden mit dem Hochschul- sowie dem Unternehmensbetreuer abzustimmen. Die fristgerechte Abgabe am 25.05.2020 ist einzuhalten. 

 D) Partnerunternehmen  

  1. Hat der veränderte Semesterablauf Auswirkungen auf die Studienbeitragszahlungen der Partnerunternehmen an das CCD?  
    Nein, das ist nicht der Fall. Alle Studien- und Prüfungsleistungen werden innerhalb der vereinbarten Studienverlaufszeit erbracht.  
  2. Hat es Auswirkungen auf die Studierenden, wenn ein Partnerunternehmen Kurzarbeit anmelden muss? 
    In den Praxisphasen gelten die Regelungen des Unternehmens. In den Vorlesungszeiten besteht weiterhin Anwesenheitspflicht. 
  3. Was passiert, wenn mir mein Partnerunternehmen aufgrund der Krise kündigt oder schließen muss? Behalte ich meinen Studienplatz?  
    Der Studierende kann zunächst sein Studium weiter fortführen. Erster Ansprechpartner ist hier der Studiengangsleiter. Sollte der Studierende zeitnah kein neues Partnerunternehmen finden, werden individuelle Absprachen getroffen. 

E) Sonstiges 

  1.  Was würde passieren, wenn der Vorlesungsbetrieb am 20. April 2020 nicht wieder aufgenommen werden kann? 
    Alle Dozenten wurden aufgefordert, hierfür entsprechende Vorkehrungen zu treffen, um den Betrieb in sonstiger geeigneter Weise sicherzustellen.   
  2. Dürfen bis zum 20.04.2020  Klausureinsichten stattfinden?
    Zurzeit ist dies nicht möglich. Klausureinsichten werden erst wieder möglich sein, wenn die Gebäude für den Publikumsverkehr freigegeben sind. 
  3. Dürfen die Räumlichkeiten von StudiumPlus betreten werden?
    Nein, erst wenn die Gebäude für den Publikumsverkehr freigegeben werden - voraussichtlich ab 20.04.2020. Ausnahmen gelten für Mitarbeiter. 
  4. Wie werde ich über Neuerungen informiert?
    Über unsere Website: Hier werden Sie zeitnah über alle Neuerungen informiert. Bitte beachten Sie unbedingt die FAQ.  
  5. Gibt es Auswirkungen auf die Urlaubszeiten? 
    Grundsätzlich nein, da sich die Anteile von Vorlesungs- und Praxisbetrieb nicht verändern.  
  6. Können die Aktualisierungsterminals für das Semesterticket aufgesucht werden?
    Zurzeit sind alle THM-Gebäude geschlossen. Eine Aktualisierung der Chipkarte ist daher nicht möglich. Die THM klärt mit dem RMV, wie eine Alternative geschaffen werden kann. Informationen hierzu gibt es auf der THM Seite.  
  7. Was passiert, wenn einzelne Module nicht nachgeholt werden können?
    StudiumPlus wird sicherstellen, dass hierdurch der Studienabschluss nicht beeinträchtigt wird.  
  8. Wie kann ich zum 01.04.2020 mein Semesterticket aktualisieren, wenn ich die Gebäude von StudiumPlus nicht betreten kann? 
    Ab dem 01.04.2020 haben Studierende die Möglichkeit, selbst ein PDF-Ersatzticket ausdrucken. Nähere Informationen dazu gibt es unter folgendem Link.