„Die Unternehmen sind das Herz des Ganzen“

„Der Mittelstand macht Hessen stark – deshalb müssen wir die Unternehmen und die jungen Menschen in der Region halten!“ Das sagte Hessens Wissenschaftsminister Boris Rhein bei der Ehrung des 750. Partnerunternehmens von StudiumPlus, der Helm-SF-Bau GmbH in Aßlar. Rhein dankte dem Unternehmen dafür, dass es sich für die Ausbildung qualifizierter Nachwuchskräfte vor Ort engagiert und zwei dual Studierende der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) ins Unternehmen aufgenommen hat.

Ehrung 750. Partnerunternehmen CCD„Das duale Studium gibt Antworten auf die Fragen der Region“, sagte Rhein. Angesichts des starken Wandels in der Erwerbswelt seien die theoretisch wie praktisch gleichermaßen gut ausgebildeten dual Studierenden die Fachkräfte der Zukunft. „Die Unternehmen sind das Herz des Ganzen“, wandte er sich an die Vertreter der Helm-SF-Bau GmbH. Zukunft sichern will das Aßlarer Familienunternehmen mit Hilfe von Tom-Jannik Adler und Jonas Rupp, beide im Bachelor-Studium Bauingenieurwesen im dritten Semester. Die Studierenden kommen in ihren Praxisphasen im Unternehmen schon voll zum Einsatz. Gerhard Helm, Geschäftsführer des 1901 gegründeten Unternehmens, betonte, dass Berufsanfänger nach dem „klassischen“ Studium einige Jahre brauchen, bis sie sich in einem Unternehmen zurechtfinden – mit den dual Studierenden, die das Unternehmen schon im Studium kennenlernen, funktioniere dies einfacher und reibungsloser. Geschäftsführer Björn Hennemann weiß ebenfalls, dass es immer schwieriger wird, Fachkräfte zu finden, weshalb das Unternehmen sich entschlossen habe, neue Wege zu gehen und die Nachwuchskräfte selbst mit aufzubauen.

Dafür dankte auch Norbert Müller, Vorstandsvorsitzender des CompetenceCenter Duale Hochschulstudien (CCD), in dem die Partnerunternehmen organisiert sind und überreichte die Ehrenurkunde an das 750. Mitglied im CCD. Er freute sich, dass sich die Helm-SF-Bau GmbH für die Partnerschaft mit dem CCD entschlossen hat, um junge Menschen qualifiziert in der Region ausbilden zu können. „Qualifizierte Nachwuchskräfte sind der Schlüssel zum Erfolg“, betonte er. Das Netzwerk aus Hochschule, IHK und den Unternehmen sei deutschlandweit einmalig. „Wir bauen Fundamente für junge Menschen“, sagte Müller passend zum Thema Bau, und das sorge auch für Planungssicherheit für die Unternehmen. Dass gerade ein Bauunternehmen ausgezeichnet wurde, freute auch den Leitenden Direktor von StudiumPlus, Prof. Dr. Harald Danne: „Bau verbindet Menschen, und grade Helm steht für menschenwürdiges Miteinander, was sich zum Beispiel in Mehrgenerationen- oder Seniorenanlagen zeige.“ Und mit dem Angebot des Studiengangs Bauingenieurwesen habe StudiumPlus in Wetzlar und an zwei weiteren Außenstellen den Trend der Zeit erkannt.

Für die Helm-SF-Bau GmbH, die sowohl Projektentwicklung als auch schlüsselfertiges Bauen und die Verwaltung von Wohnkomplexen anbietet, sind die beiden Studierenden eine gute Wahl. Sie haben schon im zweiten Semester verantwortungsvolle Aufgaben übertragen bekommen - der aus Biebertal stammende Tom-Jannik Adler fungiert unter Anleitung bereits als Bauleiter für den Bau von 30 Wohneinheiten. Und sein Kommilitone Jonas Rupp, der aus Braunfels kommt, betont die hohe Motivation, die aus der Übertragung von Verantwortung resultiert.

„Was hier gemacht wird, ist Wirtschaftsförderung im besten Sinn“, sagte Rhein, und lobte das CCD als singuläre Einrichtung – und dessen Vorstandsvorsitzenden Norbert Müller ganz besonders für seinen unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz. „Das duale Studium spielt für die Hessische Landesregierung eine wichtige Rolle, es fördert mit der Dachmarke Duales Studium Hessen, die für das gemeinsame Engagement von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik steht, die qualitätsgesicherte Vernetzung aller Partner“, so Rhein. Auch THM Präsident Prof. Dr. Matthias Willems lobt das starke Netzwerk von StudiumPlus, in dem Hochschule und Unternehmen in einer deutschlandweit einzigartigen Kooperation zusammenarbeiten und gemeinsam an einem großen runden Tisch sitzen.