Finanzielle Förderung für drei Jahre verlängert

Bad Vilbel. StudiumPlus in Bad Vilbel ist eine Erfolgsgeschichte: Das duale Studienprogramm der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) konnte im Sommer 2018 die ersten 15 Absolventen am Campus Bad Vilbel verabschieden. Campusleiter Prof. Dr. Fabian Tjon freute sich anlässlich der Erstsemesterbegrüßung über 49 Erstsemester-Studierende, die zum Wintersemester 2018/19 ihr Studium beginnen. Insgesamt 106 junge Frauen und Männer studieren nun am südlichsten Campus von StudiumPlus. Im Rahmen der Begrüßung verkündeten der Verein zur Sport- und Kulturförderung Bad Vilbel, die Stiftung der Sparkasse Oberhessen sowie die OVAG AG gute Neuigkeiten: Der Campus Bad Vilbel wird auch für die kommenden drei Jahre finanziell gefördert.

„Der Start von StudiumPlus in Bad Vilbel hat sich zwischenzeitlich zu einem vollen Erfolg entwickelt! Das bestätigt die Zahl der Studierenden. Eine starke Bestätigung dafür, dass sich das finanzielle StudiumPlus in Bad Vilbel großer ErfolgEngagement des Spendenvereins, der Sparkasse Oberhessen und der OVAG AG gelohnt hat und sich auch weiter lohnen wird. Schließlich dient diese Unterstützung der Zukunftssicherung der beteiligten Unternehmen, die nichts dringender benötigen als qualifizierte Nachwuchskräfte“, freute sich Norbert Müller, Vorstandsvorsitzender des CompetenceCenter Duale Hochschulstudien – StudiumPlus e.V. (CCD). In diesem Verein sind über 800 Partnerunternehmen organisiert, die für den praktischen Teil des dualen Studiums stehen.

„Bad Vilbel ist als Tor zum Rhein-Main-Gebiet ein sehr wichtiger Campus für uns“, betonte Prof. Dr. Harald Danne, Leitender Direktor des Wissenschaftlichen Zentrums Duales Hochschulstudium (ZDH). „Mit über 100 Studierenden und mehr als 40 Partnerunternehmen erreicht der Campus nur drei Jahre nach der Eröffnung eine beachtliche Größe. Mit Bachelor-Studiengängen in den Bereichen Softwaretechnologie, Bauingenieurwesen, Logistikmanagement, Wirtschaftsinformatik und Finanzdienstleistungen orientieren wir uns eng an den Zukunftsthemen, die die Unternehmen der Region beschäftigen.“

Bad Vilbels Erster Stadtrat Sebastian Wysocki wies auf die enge Verbundenheit zum dualen Studienprogramm der THM hin: „StudiumPlus hat Bad Vilbel zu einer Hochschulstadt gemacht. Es ist nun möglich, von frühkindlicher Bildung in einer Kita über die Grundschule und die weiterführende Schule bis zum Hochschulabschluss seine Aus-, Fort- und Weiterbildung in Bad Vilbel zu bestreiten. Dies hat den Bildungsstandort Bad Vilbel nachhaltig gefördert und die Attraktivität gesteigert. In der THM weiß die Stadt Bad Vilbel einen verlässlichen und konstruktiven Partner an ihrer Seite und umgekehrt gilt dies ebenso.“

„Nur mit bester Ausbildung werden wir die Zukunft gewinnen“, freute sich auch Stadtrat und Geschäftsführer der Stadtwerke Bad Vilbel Klaus Minkel, der StudiumPlus Fan der ersten Stunde ist. „Die Stadt Bad Vilbel dankt Landrat Jan Weckler, dem Chef der Sparkasse Oberhessen, Günter Sedlak und dem Chef der OVAG AG Rainer Schwarz sowie dem Verein zur Sport- und Kulturförderung Bad Vilbel für die Unterstützung in den nächsten drei Jahren. Der famosen THM und insbesondere StudiumPlus danken wir sowieso, dass sie nach Bad Vilbel gekommen sind und unsere Stadt aufwerten.“

Landrat Jan Weckler freute sich ebenso über die Etablierung des Standortes Bad Vilbel: „Die Technische Hochschule Mittelhessen ist mit Standorten in Friedberg und Bad Vilbel im Wetteraukreis bestens vertreten. Wir können vor Ort die verschiedensten Ausbildungsangebote machen, die Entwicklung des StudiumPlus-Standortes in Bad Vilbel zeigt, wie gut diese angenommen werden.“

„Immer dort, wo es um die Förderung der Region Oberhessen geht, hilft die OVAG gerne soweit es in ihren Möglichkeiten steht. Gerade bei dem bedeutenden Zukunfts-Thema Bildung, ist es für uns eine Selbstverständlichkeit als kommunales Unternehmen Hilfestellung zu bieten. Wir hoffen, dass dies Nachahmer findet,“ betonte Rainer Schwarz, Vorstandsvorsitzender der OVAG AG.

Günter Sedlak, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Stiftung der Sparkasse Oberhessen machte deutlich: "Wir unterstützen die Arbeit der Außenstelle Bad Vilbel der THM von Beginn an, haben in den Jahren 2015 bis 2017 insgesamt 75.000 Euro gefördert. Der Start ist geglückt. Nun gilt es, auf diesem starken Fundament weiterzubauen. Damit dies gelingt, sind wir auch in den Jahren 2018 bis 2020 mit einer weiteren Fördermaßnahme Partner."